Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Podiumsdiskussion mit Gabriele Krone-Schmalz, Karin Leukefeld und Frank Sieren.
Moderation: Wolfgang Niess.

Mit der Öffnung des Eisernen Vorhangs haben sich scheinbare politische Gewissheiten von 45 Jahren Nachkriegsgeschichte in Luft aufgelöst. Die weltpolitische Lage hat sich seither stark verändert und befindet sich aktuell in einer Phase dramatischer Zuspitzung. Der Krieg in der Ukraine ist das sichtbarste Zeichen einer „Zeitenwende“, in der wohl die geopolitische Landkarte insgesamt neu gezeichnet wird. Alte Fronten aus dem Kalten Krieg bilden sich wieder neu und zugleich zeigt sich, dass der Aufstieg Chinas zur ökonomischen Weltmacht auch mit weitreichenden weltpolitischen Ambitionen verbunden ist. Die Europäische Union und Deutschland sind auf der Suche nach ihrer eigenen Rolle in dieser brisanten Gemengelage.