Lade Veranstaltungen

Im Mittelpunkt steht Kate Connolly Buch “Exit Brexit – Wie ich Deutsche wurde”.

Neuer Pass, neue Identität, neue Heimat? Kate Connolly, Deutschland-Korrespondentin des ´Guardian´, hat es gewagt – als Reaktion auf den Brexit. Seit vielen Jahren lebt die gebürtige Engländerin mit ihrer Familie in Potsdam. Aber Deutsche werden? Kaffee statt Tee, preußische Tugenden statt britischer Höflichkeit, »Einigkeit und Recht und Freiheit« statt »God Save the Queen«?

Am 23. Juni 2016 wurde bei einer Volksbefragung mit 51,89 Prozent der Wählerstimmen ein Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU beschlossen. Kate Connolly lässt ihre Leser an der Identitätskrise teilhaben, die viele Briten seit diesem Referendum erleben, und schildert ihren eigenen bisweilen skurrilen Weg zum deutschen Pass. Mit britischem Humor erzählt sie von ihrer Einbürgerung in Deutschland und nimmt zugleich die Ernsthaftigkeit historischer Entwicklungen in den Blick. Sie erläutert die komplexen Beziehungen Großbritanniens zu Europa und Deutschland, vom eigenen Großvater, der ´Mein Kampf´ aus dem Krieg mitbrachte, über Margaret Thatchers Pro-EU-Wahlkampfpullover in den 70ern bis hin zu Boris Johnsons legendärem Seilrutschen-Auftritt bei den Olympischen Spielen in London. ´Exit Brexit´ wird durch die individuellen Erfahrungen der Autorin zu einer kurzweiligen und amüsanten Lektüre, ohne an informativem Wert zu verlieren. Während Connolly ihre neu gewonnene Identität als ´Deutsche´ entdeckt, zeigt sie uns Deutschland von einer neuen Seite. Ihr Buch ist die persönlichste Antwort auf den Brexit, die man geben kann.

Kate Connolly, geboren 1971 in Reading, arbeitet seit 1996 als Journalistin. Die längste Zeit ihrer Karriere hat sie im Ausland verbracht und dabei aus über zwanzig Ländern berichtet. Heute ist sie die Berlin-Korrespondentin für den ´Guardian´ und den ´Observer´, und eine der wichtigsten Expertinnen für den Brexit. Dieser wird Europa noch lange beschäftigen …