Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Teneriffa, Insel des ewigen Frühlings. Rosa kehrt dorthin zurück, in das heruntergewirtschaftete Haus der vormals einflussreichen Bernadottes. Rosa sucht. Was, weiß sie nicht genau. Doch für eine Weile sieht es so aus, als könnte sie es im Asilo, dem Altenheim von La Laguna, finden, wo Julio, Rosas Großvater, noch mit über neunzig Jahren den Posten des Pförtners innehat. Julio war Kurier im Bürgerkrieg, war Gefangener der Faschisten, er floh und kam wieder.
In „Archipel“ führt die Berliner Autorin Inger-Maria Mahlke, die sich als Kind regelmäßig bei ihrer Familie auf Teneriffa aufhielt, rückwärts durch ein Jahrhundert voller Umbrüche und Verwerfungen, großer Erwartungen und kleiner Siege.
Ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2018, bietet Inger-Maria Mahlkes großer europäischer Roman mitreißende Erzählkunst über das, was geht, und das, was kommt.