Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Autor im Gespräch – Friedhelm Hengsbach SJ mit seinem Buch „Was ist los mit dir, Europa? Für mehr Gerechtigkeit, Frieden und Solidarität“.
Er ist einer der profiliertesten Sozialethiker Deutschlands und hat sich stets dafür stark gemacht, die Menschen in den Mittelpunkt unserer Wirtschaft zu stellen. Die katholische Soziallehre war und ist für ihn die maßgebliche Richtschnur unseres Zusammenlebens – auch für unser Wirtschaftssystem. Mit zwanzig Jahren ist Friedhelm Hengsbach der Gesellschaft Jesu beigetreten, mit dreißig ist er zum Priester geweiht worden, zwanzig Jahre lang war er Professor für Christliche Sozialwissenschaft bzw. Wirtschafts- und Gesellschaftsethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main. Helmut Kohl und seinen Regierungen hat er vorgehalten, die soziale Spaltung der Gesellschaft zu betreiben, auch die Arbeitsmarktreformen Gerhard Schröders hat er entschieden kritisiert. Die ganze Arbeitsmarktpolitik seit den 80er Jahren ist in Hengsbachs Augen „völlig verfehlt“, weil die Regierungen die Maßstäbe der Sozialethik vergessen hätten. Diese Maßstäbe gelten natürlich auch im europäischen Kontext. In seinem neuen Buch fragt Friedhelm Hengsbach deshalb: „Was ist los mit dir Europa?“ und plädiert „für mehr Gerechtigkeit, Frieden und Solidarität“. Nur mit radikalem Umdenken ist nach Hengsbachs Überzeugung der freie Fall der Europäischen Union aufzuhalten.