Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Friedrich Ani, vielfach ausgezeichneter Autor, schreibt Kriminalromane, die weit mehr erzählen als nur spannende Geschichten von Mord und Ermittlung. In seinem neuen Roman »All die unbewohnten Zimmer« bringt Ani vier seiner Ermittlerfiguren aus früheren Geschichten zusammen: Ex-Kommissar Tabor Süden, den Vermisstensucher, Polonius Fischer, ehemaliger Mönch, Jakob Frank, Spezialist für die Überbringung von Todesnachrichten und Fariza Nasri, Polizistin mit syrischen Wurzeln.

Ein Polizistenmord, ein verschwundener Alleinunterhaltungskünstler, zwei syrische Flüchtlingskinder in München – rätselhafte Verbrechen, verschwundene Menschen, unerklärbare Motivlagen bringen das Ermittlerteam nach und nach zusammen. Ungeheuer vielschichtig und aus wechselnden Perspektiven wird die Geschichte erzählt, die bis ins kleinste Detail aufgeht und bis zuletzt zu überraschen weiß.  Und wieder erweist sich Friedrich Ani als meisterlicher Kriminalschriftsteller mit einem Gespür für leise Töne und psychologische Feinheiten in einem Fall, der die aktuellen Verwerfungen und Diskurse in unserer Gesellschaft wiederspiegelt.

Friedrich Ani, 1959 in Kochel am See geboren, lebt heute als freier Schriftsteller in München. Neben Kriminalromanen schreibt er Lyrik, Erzählungen, Jugendromane und Drehbücher. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. sechs Mal den Deutschen Krimipreis.