Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Älterwerden heißt leben. Das ist eine spannende Sache. Und für die meisten dauert dieses Älterwerden länger an als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit. So ergibt sich reichlich Gelegenheit, unterwegs zu sein, sich einzumischen, Mitverantwortung und Selbstverantwortung zu übernehmen und zu bestimmen, wohin die Reise geht.

Franz Müntefering schreibt in ´Unterwegs´ unbeschwert, aber nachdenklich über das alltägliche Leben im Älterwerden, gibt praktische Denkanstöße und mischt sie mit eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen aus seinem bewegten Leben. Er setzt sich mit Mobilität und Begegnung auseinander, mit Gesundheit und Sterben, mit Solidarität zwischen Menschen, mit Europa und unserer Demokratie und, mit besonderer Dringlichkeit, mit der Frage, wie wir den künftigen Generationen die Welt hinterlassen. Sein Buch ist getragen von der Zuversicht, dass Dinge gestaltbar sind, abhängig von der Bereitschaft zum Engagement und vom Mut zum Handeln – in der Politik, in der Gesellschaft und persönlich.

Franz Müntefering wurde 1940 im heutigen Arnsberg geboren. Mit 26 Jahren trat er in die SPD ein und war anschließend fast 40 Jahre in der Landes- und Bundespolitik aktiv, war Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, Mitglied des Deutschen Bundestags, Bundesminister und Vizekanzler im ersten Kabinett Merkel. Aufgrund der Krebserkrankung seiner Frau legte er 2007 alle Ämter nieder. Wenige Monate nach ihrem Tod kehrte er in die Bundespolitik zurück, trat 2013 jedoch nicht mehr zur Wahl an.

Inzwischen ist er zwar offiziell im Ruhestand, aber noch lange nicht ´ruhig´: Er ist weiterhin in verschiedenen Ehrenämtern aktiv, u. a. als ehrenamtlicher Präsident des Arbeiter-Samariter-Bundes und als Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen. Übers Älterwerden sagt er im Gespräch mit dem Fernsehsender ´ntv´: »Ich bin insofern gerne alt, dass es die einzige Chance ist, wenn man das Leben leben will, solange wie es möglich ist. Sonst lebt man eben nicht lange. Das ist die Alternative dazu. Ich bin gerne im Leben.«

Franz Müntefering:
´Unterwegs – Älterwerden in dieser Zeit´ (Dietz-Verlag)